iKMPLUS – Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Nutzung der Plattform der individuellen Kompetenzmessung PLUS (hier: iKMPLUS) ikmplus.iqs.gv.at.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Das IQS wurde mit dem Bundesgesetz über die Einrichtung eines Instituts des Bundes für Qualitätssicherung im österreichischen Schulwesen BGBl. I Nr. 50/2019 gegründet.

Das Aufgaben- und Tätigkeitsfeld des IQS im Sinne des Abs. 2 bezieht sich auf den gesamten Bereich des Schulwesens gemäß Art. 14 Abs. 1 und 5 sowie Art. 14a Abs. 2 des Bundes-Verfassungsgesetzes, BGBl. Nr. 1/1930, mit Ausnahme der Universitäten und Fachhochschulen (siehe § 2 IQS-Gesetz).

Als Kernaufgaben sind vom IQS wahrzunehmen:

  1. Mitwirkung am Bildungsmonitoring und an Maßnahmen der Qualitätssicherung, insbesondere an nationalen und internationalen Schülerinnen- und Schülerkompetenzerhebungen und an sonstigen Erhebungen,
  2. Mitwirkung an der Qualitätsentwicklung im Schulsystem sowie
  3. Durchführung von Analysen und Bereitstellung von Evidenzen für bildungspolitische Entscheidungen und für die Schulverwaltung.

Eine Übersicht über die Aufgaben und Leistungen des IQS kann unter https://www.iqs.gv.at/ueber-das-iqs/das-institut [Stand: 05.07.2021] abgerufen werden.

Aufgabe des IQS ist die Durchführung von nationalen und internationalen Schülerinnen- und Schülerkompetenzerhebungen. Nach § 4 BIST-VO sind die von den Schülerinnen und Schülern an öffentlichen und mit dem Öffentlichkeitsrecht ausgestatteten Schulen bis zur 3. oder 4. bzw. 7. oder 8. Schulstufe erworbenen Kompetenzen durch periodische Kompetenzerhebungen objektiv festzustellen. Das IQS untersteht als nachgeordnete Dienststelle der Bundesministerin oder dem Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Bei der Verarbeitung und Verwendung der Daten, welche durch das IQS erhoben werden, unterliegt das IQS der DSGVO – Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 und dem Datenschutzgesetz DSG (BGBl. I Nr. 165/1999 i. d. g. F.). Um den gesetzlich vorgeschriebenen Schutz der Daten umzusetzen, werden die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen vom IQS eingehalten. Personenbezogene Daten werden weder veröffentlicht noch unberechtigt an Dritte weitergegeben. Eine Veröffentlichung von Schulergebnissen ist gemäß § 5 Abs. 3 IQS-Gesetz sowie § 21 Abs. 4 und 5 Bildungsdokumentationsgesetz ausgeschlossen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die auf der iKMPLUS-Plattform voreingegebenen Daten auf der offiziellen Datenbasis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung beruhen. Sofern eine Korrektur der E-Mail-Adresse durch die Schulleiterin/den Schulleiter vorgenommen wird, wird die neu angegebene E-Mail-Adresse seitens des IQS als offizielle und öffentliche E-Mail-Adresse der Schule behandelt. Die Schulleiterin/der Schulleiter hat dafür Sorge zu tragen, dass Sicherheit und Erreichbarkeit entsprechend gewahrt sind.

Nach Eingabe der dienstlichen E-Mail-Adresse gemäß § 8 Abs. 3 BilDok-VO (i. d. F. BGBl. II Nr. 268/2021) der Lehrer/innen durch die Schulleitung werden diesen Lehrerinnen und Lehrern vom IQS für eine bestimmte zeitliche Dauer Aufgabenpakete für die Durchführung der individuellen Kompetenzmessung PLUS (iKMPLUS) zur Verfügung gestellt. Die Schulleitung hat dafür zu sorgen, dass Lehrer/innen im Vorfeld darüber informiert werden, dass die oben genannten Daten auf der iKMPLUS-Plattform erfasst werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die iKMPLUS-Plattform von Lehrerinnen und Lehrern nur dann benutzt werden kann, wenn die Schulleitung eine E-Mail-Adresse der Lehrkraft zur Anmeldung angibt. Die Benutzerin/der Benutzer hat dafür Sorge zu tragen, dass Sicherheit und Erreichbarkeit entsprechend gewahrt sind. Die Zugangsdaten für die Plattform sind vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Es ist nicht gestattet, sich mit fremden Benutzerdaten anzumelden.

Im Zuge der Abwicklung der iKMPLUS über iKMPLUS-Plattform werden von Schülerinnen und Schülern personenbezogene Daten erhoben.

Es wird darauf hingewiesen, dass das IQS die erhobenen Daten aus der iKMPLUS zu statistischen oder wissenschaftlichen Zwecken verwendet, um der Forschung die Arbeit mit anonymisierten Daten zu ermöglichen. Das Datenmaterial wird vor der Freigabe für statistische oder wissenschaftliche Zwecke vom IQS durch Anonymisierungsmethoden bearbeitet. Die Anonymisierungsmethoden hängen vom Datenmaterial, vom Nutzerkreis und vom Nutzerzweck ab.

Die vom IQS erhobenen Daten werden nach einer Anonymisierung nur an fachlich geeignete Personen und wissenschaftliche Einrichtungen für wissenschaftliche oder statistische Zwecke weitergegeben.

Bereitstellung von Daten im Rahmen der Ergebnisrückmeldung

Nach Abschluss der Kompetenzerhebungen sind folgende Personen gemäß § 8 Abs. 2 BilDok-VO (idF. BGBl. II Nr. 268/2021) zur Abfrage der Ergebnisse der Kompetenzerhebungen berechtigt: Lehrer/innen hinsichtlich der Klassen und gegebenenfalls der Unterrichtsgruppen sowie der individuellen Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler, Schulleitungen zusätzlich hinsichtlich der zusammenfassenden Ergebnisse auf Ebene der Schule und Schülerinnen und Schüler bzw. deren Erziehungsberechtigte hinsichtlich der sie betreffenden Ergebnisse.

Urheber- und Nutzungsrecht

Diese Plattform ist urheberrechtlich geschützt. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere die Vervielfältigung, Übersetzung, Verarbeitung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie Weitergabe an andere Personen – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ist ohne Zustimmung des Instituts des Bundes IQS untersagt.

Das in den iKMPLUS -Aufgabenpaketen verwendete Bild- und Textmaterial ist urheberrechtlich geschützt. Die Urheberrechte für Texte und Bilder liegen entweder beim IQS oder das IQS erwirbt bei den entsprechenden Agenturen/Autoren die Rechte für die Verwendung. Nähere Auskünfte zu den einzelnen Quellen können jederzeit beim IQS eingeholt werden.

Das Anfertigen von Handbüchern und Anleitungen, welche Screenshots von ikmplus.iqs.gv.at beinhalten, ist nur mit schriftlicher Zustimmung und der Angabe der Quelle (Quelle: IQS – Individuelle Kompetenzmessung PLUS  iKMPLUS) zulässig.

Datensicherheit

Das IQS setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch das IQS verwalteten Daten gegen jegliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Alle Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung Art 32 werden vom IQS eingehalten und umgesetzt.

Es wird darauf hingewiesen, dass trotz hoher Sicherheitsmaßnahmen aufgrund der technischen Entwicklung und Möglichkeiten ein Missbrauch bzw. Zugriff Unbefugter auf Daten und Inhalte nicht zur Gänze ausgeschlossen werden kann.

Die Sicherheitsmaßnahmen des IQS werden laufend der technologischen Entwicklung angepasst.

Verwendung der Daten

Jede registrierte iKMPLUS-Benutzerin/jeder registrierte iKMPLUS-Benutzer ist für die Richtigkeit der von ihr/ihm eingetragenen Daten verantwortlich.

Haftung

Das Institut des Bundes IQS betreibt die Plattform nach Maßgabe der bestehenden technischen, wirtschaftlichen, betrieblichen und organisatorischen Möglichkeiten und übernimmt daher insbesondere im Hinblick auf die technischen Eigenschaften des Internets keine Gewähr für die Verfügbarkeit, Störungsfreiheit oder den unterbrechungsfreien, jederzeit abrufbaren Betrieb der gegenständlichen Plattform und ihrer Inhalte. Das Institut des Bundes IQS wird stets um die ehest mögliche Beseitigung von Störungen jeder Art bemüht sein. Das Institut des Bundes IQS ist zudem berechtigt, den Betrieb der Plattform in angemessener und zumutbarer Weise zu unterbrechen, soweit dies für interne Zwecke wie beispielsweise die Wartung der Plattform oder die Einspeisung neuer Inhalte erforderlich ist.

Jede Einbindung einzelner Seiten dieser Plattform in fremde Websites (Frames) ist zu unterlassen. Jede Verfälschung von nicht zur Veränderung vorgesehenen Informationsinhalten innerhalb der Plattform ist verboten. Das Institut des Bundes IQS übernimmt im Falle der Setzung von Links keine Haftung für die verlinkten Websites und die dort vermittelten Informationen; für den Inhalt einer verlinkten Website ist ausschließlich die Inhaberin/der Inhaber der jeweils verlinkten Website verantwortlich. Inhalte der Plattform, die nach Ansicht des Instituts des Bundes IQS eine ehrenrührige, beleidigende oder einem gesetzlichen Verbot unterliegende Gesinnung widerspiegeln, eine mögliche Verletzung von Schutzrechten, wie etwa dem Marken- oder Urheberrechtsschutz darstellen, oder in sonstiger rechtswidriger oder unangemessener Weise verwendet werden, müssen auf Verlangen des Instituts des Bundes IQS sofort gelöscht werden. Bei Erlangung der Kenntnis von diesbezüglichen Rechtsverletzungen kann auch das Institut des Bundes IQS diese Inhalte umgehend von der Plattform entfernen.

Das Institut des Bundes IQS betreibt die Plattform nach dem jeweils aktuellen technischen Stand, kann jedoch keine Garantie bzw. Haftung für Schäden übernehmen, die direkt oder indirekt durch die Benutzung der Plattform entstehen. Jede Nutzerin/jeder Nutzer ist verpflichtet, vor dem Herunterladen von Informationen, Software und Dateien zum eigenen Schutz, aber auch zur Verhinderung einer Einschleusung von Schadsoftware auf die Plattform für angemessene Sicherheitsvorkehrungen und den Einsatz angemessener Virenscanner bzw. sonstiger technischer Schutzvorkehrungen zu sorgen.

Zugriffe auf die Plattform

Bei jedem Zugriff auf eine Internetseite werden Daten erhoben und ausgetauscht. Wenn die Plattform für die iKMPLUS aufgerufen wird, dann speichern die Webserver des IQS die Zugriffe und Verbindungsdaten in einer Protokolldatei. Die Verarbeitung der Daten dieser Protokolldatei erfolgt, um die Nutzung der Plattform bestmöglich zu gewährleisten (Verbindungsaufbau, Auslastung usw.) und die System- und Datensicherheit der Plattform zu gewährleisten. Die Besuche der Plattform dienen in anonymisierter Form auch internen statistischen Zwecken.

Kontaktdaten

Die Rechte der Betroffenen gemäß Datenschutzgesetz DSGVO werden durch das IQS gewahrt. Als registrierte iKMPLUS-Benutzerin/registrierter iKMPLUS-Benutzer bieten wir Ihnen an, die Daten über ein Nutzer-Konto selbst einzusehen und gegebenenfalls zu ändern.

Wenn Sie Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten beziehungsweise deren Richtigstellung wünschen oder weitergehende Fragen über die Verwendung Ihrer uns überlassenen personenbezogenen Daten oder anderweitige Fragen oder auch Anregungen zum Datenschutz haben, nutzen Sie bitte folgende E-Mail-Adresse: datenschutz@iqs.gv.at.

BCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-Icons_datei_bildBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-Icons
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×